eEVOS plusEnterprise Virtualization OS Plus

“All-In-One” Virtualisierung. eEVOS ist ein komplettes Betriebssystem für die Erstellung, Backup, Betrieb und Verwaltung der virtuellen Maschinen.

eEVOS Plus sorgt für High Availability

Virtuelle Maschinen werden sicher gehalten, indem sie zwischen 2 Server in Echtzeit gespiegelt werden. Beim Ausfall von einem der Server, starten die VMs automatisch auf dem noch funktionierenden Server.

eEVOS Failover Cluster deutsch

Alle Funktionen von einem Hersteller

Virtualisierung, Backup und Storage-Verwaltung sind aufeinander abgestimmt und integriert.

Sie profitieren von einem einheitlichen Produkt und einem einzigen Hersteller der die Gesamtfunktionalität betreut.

Virtualisierung

Erstellen Sie neue oder importieren Sie mit dem Assistenten bereits vorhandene VMs mit wenigen Klicks.

Enterprise Funktionen wie z.B. das Verschieben der VMs im laufenden Betreib,IO Kontrolle, Snapshots, Klonen oder Thin Provisioning lassen keine Wünsche offen.

“All-In-One” Virtualisierung

  • Virtualisierung, Storage und Backup in Einem
  • Vollwertiges VM Management
  • Hochverfügbarkeit
  • VMs werden zwischen den Servern gespiegelt
  • Live Migration von virtuellen Maschinen
  • Intelligentes Klonen von den VMs
  • Thin Provisioning
  • Backups von Live-VMs
  • Einfaches importieren fremder VMs

Nicht gekoppelt an eine bestimmte Hardware

Viele Hersteller bieten häufig proprietäre Systeme. Erweiterungen sind dadurch entweder unmöglich oder sehr teuer. Mit euroNAS können Sie die standard Server-Hardware verwenden.
Das verschafft ihnen die Unabhängigkeit die sie brauchen.

Schnelle Wiederherstellung und Sicherung Ihrer VMs

Sichern Sie die virtuellen Maschinen zuverlässig und zeitgesteuert ohne Downtime. Die Unterstützung von Volume Shadow Copy Service (VSS) sorgt für die höchstmögliche Konsistenz Ihrer Daten auf den Windows VMs.

Storage

Dank eEVOS Plus sind die virtuellen Maschinen sicher abgelegt. RAID-Unterstützung sorgt für lokale Ausfallsicherheit.

Storage-Spiegelung zwischen 2 Serverer möglicht Betrieb der VMs in 2 verschiedenen Brandabschnitten.

Unterstützung vom gemeinsamen iSCSI, SAS oder FC Speicher (beide Server teilen sich den Speicher) gewährt die maximale Flexibilität.

Ebenfalls können sich beide VM Server den gemeinsamen Storage teilen

Importieren Sie Ihre bestehenden virtuellen Maschinen in wenigen Minuten

Wenn Sie bereits Virtualisierung einsetzen, wird VM Import-Assistent für einen einfachen Umstieg sorgen. Bestehende VMWare, Hyper-V, KVM oder Citrix Xen virtuelle Maschinen lassen sich in wenigen Minuten importieren und starten.

Live Migration ohne Downtime

Migrieren Sie die aktiv laufende VMs von einem Clusterknoten auf einen anderen – ohne Ausfallzeiten.
Arbeitsspeicher und alle Einstellungen werden im laufenden Betrieb verschoben. Die gesamte Migration dauert nur einige Sekunden.
Dies ist ein sehr nützliches Feature, wenn Sie einen Knoten zur Wartung oder Upgrades herunterfahren oder neustarten möchten oder einfach für eine Weile entlasten möchten.

VM Snapshots

Erstellen Sie Snapshots der virtuellen Maschine mit dem aktuellen Stand (incl. Arbeitsspeicher). Wechseln Sie in wenigen Sekunden zwischen verschiedenen Snapshots hin und her.

Virtuelle Maschinen klonen

Aus jeder virtuellen Maschine oder deren Snapshot lässt sich ein vollständiger Klon erstellen. Es verwendet ursprüngliche VM als Referenz und reduziert den genutzten Speicherplatz auf dem physischen Datenträger erheblich. Dieser kann dann als eine neue unabhängige VM betrieben werden.

Dank enterprise “copy-on-write” Dateissystem sind die Klone komplett unabhängig vom Original – d.h. Sie können die ursprüngliche VM löschen, ohne, daß es den Einfluß auf die Klone hat.

SSD Cache

euroNAS “Hybrid Storage Cache” verbessert die Performance Ihres Storage Severs dadurch, dass häufig benötigte Daten dynamisch auf ein schnelleres und kleineres Medium wie z.B. SSD verschoben werden.
Auf diese Weise erstellen Sie einen “Hybrid-Virtualisierung-Server”, der höhere I/O-Raten und gleichzeitig größere Kapazitäten bietet.

IO Tunning

Bestimmen Sie flexibel wieviel Festplatten-Bandbreite jede VM verwenden darf. So können Sie beispielsweise bestimmen, daß eine, weniger wichtige VM die Festplatte nur mit 20 MB/s lesen darf, während eine Wichtige mit 300 MB/s darauf zugreifen kann.

Thin Provisioned VMs

“Thin Provisioning” spart Kosten durch Reduzierung der Speicherzuweisung. Dies geschieht durch Virtualisierung des Speichers für die virtuellen Maschinen. Speicherplatz auf der physikalischen Festplatte wird nur für die Sektoren der VM benutzt, die tatsächlich beschrieben wurden.

“Copy on Write” Dateissystem – optimiert für die Virtualisierung

Herkömmliche Dateisysteme duplizieren die Blöcke beim Kopieren einer Datei. “Copy on Write” Dateissystem wird die ursprünglichen Datenblöcke verwenden und “Ref-Links” erstellen. Es wird kein zusätzliches Speicherplatz verwendet. Es werden nur die Änderungen neu geschrieben. Damit teilen sich die Snapshots und Klone die Datenblöcke mit der ursprünglichen VM. Sollten die ursprüngliche VM gelöscht werden, wird das Dateissystem automatisch sicher stellen, daß Datenblöcke für die Snapshots und Klone weiterhin erhalten bleiben.

Vorteile:

  • Unabhängige Virtuelle Maschinen teilen sich Datenblöcke (spart Platz)
  • Verbesserte Performance für die Klone und Snapshots