NAS System lieber über NAS Software steuern ?

Die Entscheidung zum Kauf eines für Ihre Bedürfnisse geeigneten NAS (network attached storage) Servers wird durch die hohe Komplexität und Vielfalt der sich auf dem Markt befindlichen Produkte zunehmend mühsamer. Diese Entscheidung ist jedoch ausschlaggebend für die zukünftige Sicherheit Ihrer Daten – Sie möchten und müssen sich schließlich jahrelang auf die Daten auf Ihrem Server verlassen können.

euroNAS hat deshalb für Sie diese Liste mit wichtigen Entscheidungskriterien zum Kauf eines NAS Servers erstellt, damit Sie die für Sie beste Entscheidung treffen können.

NAS Software von euroNAS kann Ihnen helfen, ein perfektes NAS System zu erschaffen, welches Ihre Daten für die nächsten Jahre sicher und performant aufbewahrt.

Lassen Sie sich nicht auf eine bestimmte Hardware festlegen

Viele NAS Server Hersteller benutzen proprietäre Hardware und das eingesetzte Betriebssystem ist nur auf dieser Hardware lauffähig.
Was passiert aber, wenn die Garantie abläuft und bestimmte Komponenten ausfallen?

Die wenigsten Hersteller verkaufen Ersatzteile nach dem Garantieablauf; wenn Reparaturen (wenn überhaupt) angeboten werden, sind diese sehr kostenintensiv.

Durch den Einsatz von Standard-Hardware-Komponenten in Verbindung mit einem Betriebssystem, welches Hardware-tolerant arbeitet, verlängert man die Lebensdauer und beschleunigt die Reparaturen erheblich.

Bedienbarkeit

Eine komplexe Bedienung erschwert Ihnen die Realisierung, kann bei der Konfiguration Probleme bereiten, so dass man nicht die optimalste Konfiguration wählen kann.

Eine einfache Verwaltung über den Webbrowser bringt zudem die Betriebssystem-Unabhängigkeit.

Datensicherheit

Um sich für die richtige Lösung zu entscheiden, sollten Sie folgende Faktoren berücksichtigen:

  • Welche Sicherheit bekomme ich für meine Daten ?
  • Wie kann ich meine Daten bei einem Serverausfall wiederherstellen?
  • Wie schnell kann ich im Katastrophenfall weiter arbeiten?
  • Wie performant ist die Lösung?

Support

Viele Produkte sind einfach zu bedienen und funktionieren auf Anhieb. Aber was passiert, wenn sich Probleme ergeben – an wen können Sie sich dann wenden?

Bekommen Sie die technische Unterstützung auch dann, wenn das Problem offensichtlich nicht mit dem Betriebsystem, sondern der eingesetzten Hardware zusammenhängt?

Wie gut werden die Ereignisse protokoliert und wie schnell reagiert die technische Unterstützung auf die Anfragen?